Kammerjäger

Informationen zum Buch

Kammerjäger

  • Veröffentlichung: Leer 1996
  • Broschüre
  • 78 Seiten
  • 70 s/w
  • 18 farb. Abbildungen
  • ISBN: 3-928612-28-X
  • Preis: 8,00 €

Buchbesprechungen

Karl-Heinz de Wall, Ostfriesland Magazin

„Der Begriff Kammerjäger bezeichnet denjenigen, welcher das Fangen und Vertreiben von Ratten, Mäusen, Wanzen und anderem Ungeziefer als Geschäft betreibt“ – mit diesem eher lapidaren Satz beginnt Heinrich Buurmans neueste Veröffentlichung, die ein außergewöhnliches Thema der Alltagsgeschichte des 19. Jahrhunderts aufgreift, nämlich die mehr oder weniger intensive Auseinandersetzung mit nicht erwünschten Begleitern des menschlichen Daseins.
„Kammerjäger“ ist eine von der äußeren Präsentation und inhaltlichen Darstellung her durch und durch gelungene Arbeit. Bleibt zu hoffen, daß aus der Feder Heinrich Buurmans auch in Zukunft noch so mancher Beitrag aus bislang vernachlässigten Feldern ostfriesischer Historie erscheinen wird.

Jürgen R. Draxler, Spektrum

Was Buurman mit seinem neuen Titel ans Licht fördert, ist wiederum ein lesenswertes Kapitel aus der ostfriesischen (respektive deutschen) Geschichte. Denn die Arbeit deckt auch hier wieder ein Stück Lebensumstände einer ganzen Berufsgruppe auf.

One thought on “Kammerjäger

Schreibe einen Kommentar